ASV Neumarkt 2 – TV HIP 3:0

Die Konstellation vor dem Spiel war eindeutig: Der Sieger hat den Klassenerhalt sicher. Am Ende der Partie wussten beide Teams, dass sie auch im kommenden Jahr in der Kreisliga spielen werden – der Gast aus Hilpoltstein benötigte dafür aber Schützenhilfe aus Deining.

Bei sommerlichen Witterungsverhältnissen fanden sich ca. 40 Zuschauer auf der Sportanlage des ASV ein – der überwiegende Teil aus Hilpoltstein. Als Sommerfußball ließ sich auch bezeichnen, was beide Teams auf dem Rasen boten. Lange Bälle in die Spitze oder auf den rechten Flügel waren das Offensivrezept beider Kontrahenten, die sich ansonsten im Mittelfeld neutralisierten. Die Heimelf versprühte dabei zumindest manches Mal ein wenig Torgefahr. So hielt der gut aufgelegte TV-Torhüter Tobias Knoll seinem Team das Remis als er nach 25 Minuten gleich zweimal hintereinander allein gegen einen ASV Stürmer die Oberhand behielt. Nur zwei Minuten später sah er sich einem über die rechte Seite durch gebrochenen Stürmer allein gegenüber und blieb erneut Sieger. Kurz darauf rettete Kapitän Simon Forster per Kopf knapp vor einem einschussbereiten Neumarkter. Im Anschluss fingen sich die Burgherren und übten bis zur Halbzeit verstärkt Druck auf die Landesligareserve aus. Zunächst schloss Sascha Thiel einen Angriff über Christian Herzog und Florian Harrer mit einem Flachschuss ab, der das Tor verfehlte. Kurz darauf zog Florian Wittmann aus 22 Metern ab und seinen Schluss konnte ASV Keeper Franz Pfaller noch mit den Fingerspitzen an den Pfosten lenken. Der Führungstreffer gelang mit der letzten Aktion in Hälfte eins aber den Hausherren. Nico März wurde mustergültig von der Torauslinie angespielt und ließ Knoll aus 8 Metern keine Aberwehrchance.

Uli Schneider brachte zur zweiten Halbzeit mit Felix Krug und Christoph Herzog für Thiel und Kobras frische Kräfte und der TV hatte sogleich die Chance auf den Ausgleich. Ein Freistoß von Daniel Schmitz aus 25 Metern flog zielgenau auf das ASV Gehäuse, doch Pfaller tauchte den Ball sehenswert aus dem unteren Toreck. In der Folge gelang den Gästen nur noch wenig und Neumarkt boten sich ein ums andere Mal gefährliche Kontergelegenheiten. Die beste nach einer knappen Stunde Spielzeit als ein oberpfälzer Stürmer auf der linken Seite in den Strafraum eindrang und den Ball aus 15 Metern an Knoll vorbei schob – allerdings auch knapp am Tor vorbei. Kurz darauf drohte wieder Gefahr für das Hilpoltsteiner Tor als eine Flanke von links die Latte touchierte. Zwanzig Minuten vor dem Ende dann die größte Chance der Burgherren auf den Ausgleich, doch zunächst wurde ein Schuss des kurz zuvor eingewechselten Patrick Lang geblockt und den Nachschuss von Christoph Herzog lenkte Pfaller mit beiden Fäusten über den Querbalken.

Wenige Minuten später dann erneut Glück für den TV als ein Freistoß aus 25 Metern an den Pfosten klatschte. Lang versuchte sich kurz vor dem Ende noch mit einem Distanzschuss, der aber knapp über das Neumarkter Tor flog. In Minute 87 und 88 sicherte sich der ASV mit einem Doppelschlag den verdienten Sieg. Zunächst verlor ein TV Verteidiger den Ball am eigenen Strafraum an einen Angreifer, der Markus Biller bediente, dessen Schuss zum 2:0 einschlug. Nur Sekunden später setzte sich März auf rechts gegen seinen Kontrahenten durch und ließ mit einem platzierten Schuss aus 13 Metern Knoll keine Abwehrchance.

Dank des 3:2 Sieges des 1. FC Deining gegen den 1. FC Altdorf hatten nach der Partie beide Teams Gewissheit, den Klassenerhalt geschafft zu haben. Somit bleibt den Hilpoltsteinern ein direktes Duell um den Klassenerhalt erspart, wenn zum Abschluss der Saison der TSV Wendelstein am kommenden Sonntag zu Gast ist.

TV Hilpoltstein: Tobias Knoll, Florian Harrer, Simon Forster, Aaron Klünsner, Michael Kobras, Sascha Thiel, Philipp Großbeck, Daniel Schmitz, Florian Wittmann, Marco Schneider, Christian Herzog (Christoph Herzog, Patrick Lang, Felix Krug)