Kreisliga: TV Hip – 1.FC Deining 1:1

Hilpoltstein verpasste bei seinem Heimspiel gegen den 1.FC Deining den Befreiungsschlag gegen die Abstiegsnöte. Eine Fülle von verpassten Torchancen und ein Sonntagsschuss aus 25 Meter der Deininger sorgten für das Unentschieden.

Hilpoltstein bestimmte die ersten 30 Minuten die Begegnung. In der 14.Min. senkte sich eine Flanke von Kerling auf die Torlatte und Hauber verfehlte mit seiner Direktabnahme in der 23.Minute nach Zuspiel von Herzog nur knapp das Deininger Tor. Der Führungstreffer durch Christian Herzog dann in der 26.Minute. Der für den verletzten Kerling eingewechselte Michael Kobras
Zog den Ball gefährlich vor das Deininger Tor und im dritten Anlauf schob Torjäger Herzog dann aus 5 Metern zum verdienten Führungstreffer ein.
In der 30.Minute kam Hilpoltsteins Torhüter nach einem Steilpass der Deininger vor dem Sechzehner zwar noch an den Ball , doch der ansonsten hervorragend agierende SR Klaus-Peter Rißbeck entschied zum Schrecken der Burgherren auf Elfmeter. Erst auf Intervention des Linienrichters gab es dann nur Freistoß außerhalb des Sechzehners. Kurz darauf verpasste Hauber per Kopf das Deininger Tor und kurz parierte Deinings Torwart eine Direktabnahme von Schmitz aus halbrechter Position. Jetzt war plötzlich Deining am Drücker und gewann zu viele Zweikämpfe im Mittelfeld. Nach einem Abspielfehler konnte Deinings Mittelstürmer in der 42.Minute allein auf TW Knoll zu laufen, der dessen Schuss jedoch hervorragend parierte. Kurz vor der Halbzeit dann aber dennoch der Ausgleich für Deining. Johannes Lanzhammer fasste sich nach gewonnen Zweikampf aus 25 Metern ein Herz und erzielte mit einem strammen Schuss ins untere rechte Eck den 1:1 Ausgleich.

Die zweite Halbzeit bestimmte der TV Hilpoltstein, konnte jedoch leider keine seiner Chancen nutzen. Der agile Christian Herzog scheiterte drei Mal am Deininger Schlussmann und ein Kopfball von Schmitz in der 70.Minute ging an den Außenpfosten. Kurz darauf verfehlten Wiebe und Benedikt Herzog zwei Flanken am Fünfmeter nur knapp. In der 85.Minute musste dann Knoll nochmals Kopf und Kragen riskieren, als er nach einem Steilpass kurz vor dem Deininger Stürmer klären konnte.

TV Hilpoltstein: Knoll Tobias, Kerling Manuel, Harrer Florian, Forster Simon, Thiel Sascha, Schmitz Daniel, Hauber Patrick, Herzog Benedikt, Großbeck Philipp, Wiebe Julian, Herzog Christian (Krug Felix, Wittmann Florian, Kobras Michael)