A-Klasse: SF Hofstetten – TV Hip II 5:0

Um eines vorweg zu nehmen: Der Derbysieg für Hofstetten geht auch in dieser Höhe voll in Ordnung und war hoch verdient. Von Beginn an nahmen die Hausherren aus dem Hilpoltsteiner Vorort das Heft in die Hand und es entwickelte sich eine sehr einseitige Partie.

Aus ihren Chancen machten die Hofstettener dann auch binnen knapp 30 Minuten drei Tore. Hilpoltstein hatte bis dahin keinen Zugriff auf das Spiel. Hofstetten dominierte auch weiterhin durch eine bessere Zweikampfquote und eine höhere Laufbereitschaft, sodass für Hilpoltstein nur „halbe“ Möglichkeiten heraussprangen.
In der zweiten Hälfte zogen sich die „Hofis“ ein wenig zurück und das Spiel verlagerte sich ein wenig in Richtung des Tores der Heimelf. In der Folgezeit ergaben sich dann zwar ein paar Möglichkeiten, die die Kreisliga-Reserve aber allesamt liegen ließ. Die stets durch Konter gefährlichen Gastgeber machten in der 75. Minute dann den Sack endgültig zu: Stefan Wohlfahrt krönte mit seinem zweiten Treffer des Tages eine starke Leistung seiner Mannschaft; zehn Minuten später setzte der wohl stärkste Heimakteur Anton Seitz den Schlusspunkt.
Alles in allem erwischten die Hilpoltsteiner, die sich trotz allem viel für das Derby vorgenommen hatten, einen rabenschwarzen Tag und trafen auf sehr gut aufgelegte „Hofis“, die mit solchen Leistungen vielleicht sogar noch einmal ganz oben anklopfen können.