„Hilpoltsteins finest Weihnachtsfeier“ – gelungener Abend zum Jahresausklang

Gestern versammelten sich alle Fußballer des Herrenbereichs, die Funktionäre, Fans sowie Gönner und Sponsoren beim Stadthallen Griechen und verbrachten gemeinsam die Weihnachtsfeier. Vorab: Das Essen war wieder erstklassig!

Vorstand Siegfried Zeh bedankte sich bei allen Anwesenden für das gezeigte Engagement auf und neben dem Platz und zog mit den Trainern ein Fazit des Jahres 2014. Sportlich gesehen können beide Mannschaften mit dem derzeitigen 6. Tabellenplatz zufrieden sein, wenngleich die Möglichkeit einer noch besseren Platzierung weiterhin möglich ist. Besonders hervorzuheben ist das Engagement und die Einstellung aller Spieler, die zu reger Trainingsbeteiligung und einer positiven Entwicklung im Lauf des Jahres 2014 führte.

Personell ergeben sich zum Jahresende auch einige Veränderungen. Zum einen müssen zwei Abgänge in Person unseres Betreuers Frank Reiter und unseres Torhüters Christoph Gaukler kompensiert werden. Andererseits schließen sich mit Rückkehrer Moritz Hübner sowie Aaron Klünsner zwei aktive Kicker an, die den Kader der Herrenmannschaften verstärken werden.

Um ehrenamtliches Engagement zu würdigen, wurde vom Abteilungsvorstand eine etwas andere „Elf des Jahres“ gekürt. In dieser bunt gemischten Truppe fanden sich vor allem diejenigen Personen wieder, die z.B. nebenbei Jugendmannschaften betreuen, unser Gelände hegen und pflegen oder seit Jahren einfach kein Spiel unserer Mannschaften verpassen. Die „Elf des Jahres“ des TVH besteht 2014 aus: Kurt Steib, Thomas Böttcher, Klaus Stöhr, Fritz Löschmann, Peter Schuster, Bernhard Hauber, Heinz Kaiser, Antonio Santoro, Helmut Schmitt, Benedikt Herzog und Florian Harrer.

Die „Elf des Jahres“

Neben dem offiziellen Teil lag natürlich auch dieses Jahr wieder der Fokus auf unterhaltsamen Beiträgen aus dem Kreis der Mannschaft. So konnten z.B. Preise beim Weihnachts-Bingo gewonnen werden oder alle Gäste bei den aufwändig gestalteten Präsentationen mitraten und bei den gezeigten Bildern immer wieder kräftig lachen.

Der Wanderpokal für das „Tor des Jahres“ wurde dieses Jahr auch wieder verliehen. In einer Live-Abstimmung konnte sich Daniel ‚Bläcky‘ Schwarz mit knapp vor Michael Kobras durchsetzen. Wobei in Anbetracht des Tores hier der Titel „Kacktor des Jahres“ eher angebracht wäre.

„Tor des Jahres“

Michael Kobras ging aber dennoch nicht leer aus, denn er gewann die neu eingeführte Kategorie „Wertvollster Spieler des Jahres“ (MVP). Beide Gewinner freuen sich über den jeweiligen Wanderpokal, der jetzt ein Jahr lang ihre private Vitrine schmückt.

„MVP“

Alles in allem war es ein sehr gelungenes Fest für alle Anwesenden und jeder ging, wenn auch zu unterschiedlichen Zeiten, zufrieden nach Hause und freut sich auf das neue Jahr mit seinem TV Hip!