AH Saisonabschluss

Am Samstagabend trafen sich alle AH Mitglieder (egal ob aktiv kickend oder zur Geselligkeit und zum Zusammenhalt beitragend) im Restaurant Stadthalle zum Saisonabschluss.

Trainer Stefan Regensburger, der ohne den urlaubenden Gerald Kobras auskommen musste, blickte auf ein Jahr mit vielen sportlichen Highlights zurück: In der Hallenkreismeisterschaft belegte der TV einen ordentlichen vierten Platz, genauso wie in der Bezirksrunde, an der man erstmals teilnahm. Die Hallenstadtmeisterschaft wurde erneut gewonnen. In der Kreisliga Neumarkt gelang es den Burgherren am allerletzten Spieltag, die Vizemeisterschaft aus dem Vorjahr zu wiederholen. Somit qualifizierten sich die TV Senioren erneut für die Bezirksmeisterschaft, die in 2015 in einem neuen Modus ausgetragen wird: Es werden je zwei 3er Gruppen ausgepielt und die beiden Sieger ermitteln den Bezirksmeister in einem Endspiel. Änderungen gibt es ebenso in der Hallenkreismeisterschaft, in der nun Futsal anstelle des klassischen Hallenfußballs gespielt wird. Im März wird der TV dann die Hallenstadtmeisterschaft als Ausrichter bestreiten.

Mindestens genauso wichtig wie der Sport an sich sind für die AHler Engagement und Geselligkeit. So stellte Regensburger heraus, dass sich nahezu der gesamte Abteilungsvorstand aus Reihen der AH rekrutiert und viele der Anwesenden auch als Jugendtrainer engagiert sind. Großer Beliebtheit erfreuten sich ein weiteres Mal das Bergwandern im September sowie das Viktualienschießen und Karpfenessen im Spätherbst.

Geehrt wurden Kapitan Michael Allmannsberger als Dauerbrenner im montäglichen Training, Stephan Harleß als bester Torschütze sowie Urgestein Richard Wittmann als MVP, der dank seiner Vielseitigkeit als Torhüter, Verteidiger und Mittelfeldakteur eingesetzt werden konnte.

Trainer Stefan Regensburger mit den ausgezeichneten Michael Allmannsberger, Stephan Harleß und Richard Wittmann.
Trainer Stefan Regensburger mit den ausgezeichneten Michael Allmannsberger, Stephan Harleß und Richard Wittmann.