Kreisliga: TSV Berching – TV Hip 1:1

In einer hitzigen Partie musste man sich auf Seiten der Hilpoltsteiner nach einem späten Ausgleich mit einem am Ende doch gerechten Unentschieden zufrieden geben.

In den ersten 20 Minuten zeigten sich die Gastgeber deutlich präsenter und drängten die Burgherren mit zahlreichen langen Bällen in die eigene Hälfte. Daraus ergaben sich für Berching zwei guten Einschussmöglichkeiten, die jedoch beide knapp über das Gehäuse von Gaukler zischten. Nach dieser Drangphase kam der TVH besser in die Partie und konnte sich aus der Umklammerung befreien. Immer wieder wurde Hauber angespielt, der die Bälle gut für seine Nebenleute ablegte oder selbst sein Glück versuchte. Allerdings fehlte es auch hier oft an der nötigen Genauigkeit bei den Abschlüssen. Folglich musste eine Standardsituation zur Führung der Gäste herhalten. Kobras brachte in der 40. Minute eine Ecke scharf an den kurzen Pfosten und Herzog Christian drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Unmittelbar vor Halbzeitpfiff ergab sich dann noch für Häusler die große Chance auf das 2:0, als er nach einer Kopfballverlängerung von Pröbster auf die Reise geschickt wurde. Doch er zögerte einen Tick zu lange und brachte unter Bedrängnis aus 8m kein vernünftigen Abschluss mehr zusammen.
In Hälfte 2 drückte Berching von Beginn an auf´s Tempo und Hilpoltstein legte seinen Fokus auf ihr eigentlich gutes Konterspiel. Leider jedoch nicht an diesem Sonntag Nachmittag, denn zahlreiche Kontersituationen wurden schlampig zu Ende gespielt. So ergaben sich bis zur 70. Minute 5 gute Möglichkeiten, doch die Offensivabteilung der Burgherren traf meist die falsche Entscheidung und so konnte man nicht das vorentscheidende 2:0 erzielen. So musste man sich weiterhin auf das Verteidigen des knappen Vorsprungs konzentrieren und geriet zunehmend unter Druck. Berching bestimmte klar das Spielgeschehen, kam jedoch nur nach Standardsituationen gefährlich zum Abschluss. Als die Zeit immer knapper wurde entschied der Schiedsrichter schließlich in der 85. Minute auf einen Elfmeter für Berching. Vorausgegangen war zweifelsohne ein Kontakt eines Hilpoltsteiners Fuß mit dem eines Berchingers. Dieser ließ sich jedoch nicht fallen sondern lief weiter und kam ungehindert und nicht strauchelnd zum Abschluss. Dort verzog er jedoch deutlich und die Situation schien gelaufen. Zur Verwunderung der Gäste gab der Schiedsrichter dann dennoch den Strafstoß, den König sicher verwandelte. Kurz darauf sah dann noch ein Berchinger Spieler die rote Karte, nachdem er einen Hilpoltsteiner Spieler beleidigt hatte. Anschließend ergab sich für beide Mannschaften keine nennenswerte Chance mehr und so trennte man sich aus Hilpoltsteiner Sicht auf Grund des späten Ausgleichs unglücklich, aber wohl verdient unentschieden.

TV Hip: Gaukler, Kerling, Forster, Herzog B, Kobras, Großbeck, Schmidpeter, Häusler, Herzog C, Pröbster, Hauber (Schmitz, Schneider, Meixner)