KL Senioren-A: SC Groß´lohe – TVHIP 3:3

Spiele der Hilpoltsteiner Senioren haben dieser Tage großen Unterhaltungswert. Nach der 3:4 Niederlage vom vergangenen Wochenende fielen im Spitzenspiel der Kreisliga am Freitagabend erneut 6 Tore. Mit dem Unentschieden wahrte der TV die Chance, erneut die Vize-Meisterschaft zu erreichen.

Aufsteiger SC Großschwarzenlohe spielt die erwartet gute Rolle in der Kreisliga und erwartete als Tabellenzweiter den Dritten TV Hilpoltstein. Die Gäste aus der Burgstadt kontrollierten das Geschehen auf dem grünen Rasen, ohne zunächst klare Torchancen zu erarbeiten. Die Heimmannschaft konterte gelegentlich über ihren schnellen Rechtsaußen, doch die Hilpoltsteiner Viererkette war stets im Bilde.

Nach gut 20 Minuten fasste sich dann Stephan Harleß ein Herz, setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch, versetzte die Torhüter und scheiterte mit seinem Torschuss nur am Pfosten. Kurz darauf hatte Gerald Kobras nach einer Flanke von der linken Seite die Möglichkeit zur Führung, doch der SC-Keeper konnte parieren. Hilpoltstein kam vor allem über die rechte Seite mit Thomas Butz und Kapitän Michael Allmannsberger zu Offensivaktionen. Kapitän Allmannsberger gelang dann auch der Führungstreffer: Sein Schuss aus 22 Metern wurde von einem Abwehrbein zur Bogenlampe abgefälscht, die sich über den Torhüter hinweg zum 1:0 ins lange Eck senkte. Doch nur zwei Zeigerumdrehungen später glichen die Hausherren per direkt verwandeltem Freistoß aus.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag: der Schiedsrichter wertete eine Abwehraktion von Markus Bayer als Handspiel, entschied auf Strafstoß und verwies den bereits verwarnten Innenverteidiger mit Gelb-Rot des Feldes. Der SC ließ sich diese Gelegenheit zur Führung nicht entgehen und verwandelte zur erstmaligen Führung. In Unterzahl gerieten die Burgstädter stark unter Druck, doch Keeper Richard Wittmann bewies viel Übersicht und Geschick und hielt seinen Kasten sauber – auch dank zweier Aluminiumtreffer des Tabellenzweiten.

Entlastung brachten Hilpoltstein immer wieder Freistöße im Mittelfeld und gelegentlich Angriffe über die beweglichen Außen. Erneut war es Harleß, der sich gegen seinen Gegenspieler behaupten konnte und seine flache Hereingabe nutzte erneut Allmannsberger zum Ausgleichstreffer. Und nur wenige Minuten darauf erzwang der agile Siegfried Feuerstein ein Foulspiel im Strafraum. Den folgenden Strafstoß verwandelte Michael Klefoth sicher zur 3:2 Führung. Doch sollte dies noch immer nicht der letzte Paukenschlag gewesen sein, denn eine Minute vor dem Abpfiff setzte ein langer Abschlag des Groß´loher Torhüters einmal in der Hälfte des TV auf und wurde dann vom Angreifer mitgenommen und eiskalt zum Endstand verwandelt.

Hilpoltstein liegt bei einem Spiel Rückstand nun zwei Punkte hinter dem SC Groß´lohe und kann in den beiden verbleibenden Spielen am Mittwochabend sowie Samstagnachmittag aus eigener Kraft den zweiten Tabellenplatz erobern und so die Vizemeisterschaft aus dem Vorjahr wiederholen.

Tore: 0:1 Michael Allmannsberger (32. Minute), 1:1 (34.), 2:1 (53.), 2:2 Allmannsberger (78.), 2:3 Michael Klefoth (84.), 3:3 (89.)

TV Hilpoltstein: Richard Wittmann, Oliver Blechschmidt, Markus Bayer, Stefan Regensburger, Thomas Butz, Siegfried Zeh, Stephan Harleß, Stefan Schuller, Michael Allmannsberger, Siegfried Feuerstein, Gerald Kobras (Martin Knichalla, Michael Klefoth)