Kreisliga: TV Hip – SV Rasch 5:1

SV Rasch geht gegen Hilpoltstein baden

Von der ersten Minute an legten die Hausherren im Spiel gegen Rasch ein enorm hohes Tempo vor und erspielten sich auf schwer zu bespielenden Untergrund zahlreiche erstklassige Chancen. So fiel das frühe 1:0 in der fünften Minute auch keineswegs überraschend. Nach einer schönen Flanke von Schmidpeter auf Herzog, der gekonnt den Fuß in den Ball hielt, ging das Leder unhaltbar ins lange Eck. Nur eine Minute später erhöhte der aufgerückte Kerling mit einem strammen Flachschuss nach Vorlage von Schneider auf 2:0. In der 15. Minute setzte sich der umtriebige Schneider klasse gegen zwei Abwehrspieler durch und baute die Führung auf drei Tore aus. Die Rascher Elf präsentierte sich in der ersten halben Stunde der Begegnung völlig indisponiert und fand keinerlei Antwort auf die überfallartigen Angriffe der Hilpoltsteiner.
In der 28. Minute erhöhte Kobras mit einem noch leicht abgefälschten Freistoß, der unhaltbar knapp unter der Latte einschlug, gar auf 4:0 für die Burgherren.
Während sich die Heimelf weitere gute Gelegenheiten herausspielen konnte, war auf der anderen Seite von der Offensive der Gäste rein Garnichts zu sehen. Kurz vor der Pause erzielte dann aber Firlus per verwandelten Foulelfmeter doch einen Treffer für den SV Rasch, weshalb es mit dem Stand von 4:1 für beide Mannschaften zum Trocknen in die Kabine ging.
Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit legten die Hausherren erneut mit vollem Tempo los. Einen platzierten Flachschuss von Häusler konnte der Torwart der Gäste jedoch gerade noch aus dem Eck fischen (48.). Drei Minuten später landete der Abschluss von Hauber nach Vorarbeit von Schneider nur am Außenpfosten. Danach ließen es die Burgherren etwas ruhiger angehen, wodurch das spielerische Niveau der Partie, unter anderem auch aufrund der immer schwierigeren Platzverhältnisse, doch zusehends nachließ. Die Rascher Elf kam nun etwas besser ins Spiel konnte sich jedoch auch in dieser Phase kaum zwingende Torchancen herausarbeiten.
In der 85. Minute erzielte dann Herzog vermeintlich einen weiteren Treffer für Hilpoltstein. Der Referee verweigerte dem Treffer jedoch die Anerkennung. Allerdings markierte kurz darauf der eingewechselte Schmitz dann doch noch das 5:1 und somit den Endstand der Begegnung, welche der TV Hilpoltstein hochverdient für sich entscheiden konnte.

TV Hilpoltstein:  Gaukler Christoph, Kobras Michael, Herzog Benedikt,  Forster Simon, Thiel Sascha, Schmidpeter Julian, Wittmann Florian, Herzog Christian, Schneider Marco, Häusler Andreas, Hauber Patrick (Endner Jonas, Schmitz Daniel, Wittmann Florian, Wittmann Peter)

SV Rasch: Ottegel Felix, Ritter Stefan, Walz Christian, Birkelbach Tobias, Vitzhum Stefan, Merkel Matthias, Kolb Matthias, Wunder Stefan, Firlus Andreas, Horil David, Möhrle Philip (Netter Chris, Schnell Fabian, Vöge Alex, Scharrer Immanuel, Schmidt Florian)