A-Klasse: TV Hip II – TSV Georgensgmünd II 7:1

Hilpoltsteins 2.  feiert deutlichen Auftaktsieg

Von Beginn an zeigten die Hausherren wer den Takt des Spiels bestimmen sollte. Angriff um Angriff rollte auf das Tor der zweiten Mannschaft von Georgensgmünd zu.

Bereits in der dritten Minute war die erste gute Gelegenheit für Hilpoltstein zu verzeichnen. Nach Pass von Harleß scheiterte Paul Greiner aus kurzer Distanz am Torwart. Eine Minute später war es erneut Greiner der knapp am Tor vorbeizielte. In der zehnten Minute tauchte Lukas Wittmann allein vor dem Gäste-Keeper Winkler auf, scheiterte jedoch ebenfalls knapp. Zwei weitere Fernschüsse von Harleß und Greiner verfehlten das Gehäuse auch nur um Haaresbreite. Während die Gäste keine einzige nennenswerte Chance herausspielen konnten, fehlte Burgherren bis dato lediglich eine Portion Genauigkeit im Abschluss. Dies änderte sich jedoch in der 42. Minute als Herzog nach einem schlecht geklärten Eckball vom linken 16er Eck abzog. Sein noch abgefälschter Schuss markierte die überfällige Führung für den TV. Nur zwei Minuten später erhöhte Max Greiner mit einem sehenswerten Distanzschuss aus 18 Metern ins rechte obere Toreck auf 2:0. Mit dieser hochverdienten Führung für Hilpoltstein ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Die zweite Hälfte verlief ebenso einseitig wie die erste. Die Hausherren bestimmten Spiel und Gegner beinahe nach Belieben. In der 55. Minute steckte Herzog klasse auf den durchgestarteten Peter Wittmann durch, der gekonnt zum 3:0 vollstreckte. Fünf Minute später dann wie aus dem Nichts der Anschlusstreffer für die Gäste. Brüderlein erzielte mit einer feinen Einzelleistung das 3:1, als die ansonsten absolut sattelfeste Hilpoltsteiner Hintermannschaft kurz unsortiert war. Aber bereits ein paar Minuten später stellte Harleß mit einem klasse Solo den alten Abstand wieder her. Kurz darauf profitierte abermals Harleß von einem katastrophalen Fehlpass der Georgensgmünder und erzielte den fünften Treffer für die Heimmannschaft. Emmerling und Paul Greiner schraubten danach das Ergebnis noch weiter in die Höhe. Der somit überaus verdiente 7:1 Endstand stellt für den TV Hilpoltstein gegen eine überforderte Mannschaft aus Georgensgmünd nach dem Burgfest einen Auftakt nach Maß dar.

TV Hilpoltstein: Endner J, Wittmann P, Greiner A, Zerkiebel M, Schwarz D, Greiner M, Wittmann L, Herzog S, Bönisch S, Harleß S, Greiner P (Emmerling L, Harrer F)

TSV Georgensgmünd: Winkler L, Bauer M, Heigel P, Born M, Dittmar J, Häupler R, Kellner D, Rauch F, Bauer F, Brüderlein S, Mennenga T (Bärschlein C, Schmidt C)