KL Senioren-A: FSV Ober-/Unterferrieden – TV HIP 1:0

Einen gebrauchten Tag erwischten die TV HIP Senioren am Freitagabend, als sie im Auswärtsspiel in Oberferrieden die zweite Niederlage der Saison einstecken und so einen Rückschlag im Kampf um die Ligaspitze hinnehmen mussten.

Das Team des Trainergespanns Stefan Regensburger und Gerald Kobras tat sich mit dem engen Platz in der Oberpfalz genauso wie mit der physisch starken Gangart der Heimmannschaft von Beginn an schwer. Die normalerweise starke Offensive der Burgherren kam kaum ins Spiel und der FSV machte die Räume in der eigenen Hälfte geschickt eng. Die Gäste hatten zwar mehr Ballbesitz, konnten aber keine einzige Torchance herausspielen. Ober-/Unterferrieden überbrückte nach Ballgewinn das Feld mit langen Pässen in die Spitze und hatte Pech als eine exzellente Torchance vom Schiedsrichter fälschlicherweise wegen Abseits abgepfiffen wurde. Zehn Minuten vor der Halbzeit war es erneut ein langer Ball nach vorn, der von einem Mittelfeldspieler per Kopf verlängert wurde und aufgrund eines Missverständnisses in der TV Innenverteidigung tauchte ein FSV-Angreifer allein vor Klaus Hebele auf und versenkte den Ball zur Führung.

Die Gäste wurden von diesem Treffer offensichtlich geweckt und kamen fortan besser ins Spiel. Zunächst behinderten sich Claudius Witzel und Karsten Feldhusen gegenseitig beim Versuch den Ausgleich zu erzielen und mit dem Halbzeitpfiff stand Stephan Harleß nach einem sehenswerten Doppelpass mit Kobras allein vor dem gegnerischen Torhüter, verzog aber knapp.

In Hälfte zwei verlagerte sich das Spiel komplett in die Hälfte der Heimmannschaft und Feldhusen erzielte den vermeintlichen Ausgleich, doch erneut entschied der Unparteiische auf Abseits. Der TV war vor allem über die rechte Seite sehr gefährlich, doch die vielen Flanken und Eckbälle konnten allesamt von der FSV-Abwehr geklärt werden. Lediglich Linksverteidiger Antonio Santoro konnte sich zweimal im Kopfballduell durchsetzen, doch wurden seine Bälle Beute des oberpfälzer Tormanns. Ein letzter Konter der Ober-/Unterferriedener hätte fast das 2:0 gebracht, doch Hebele gelang es, den Ball noch an die Latte zu lenken. So konnte sich die Heimmannschaft dank des 1:0 Sieges ein wenig Luft im Abstiegskampf der Kreisliga verschaffen, während der TV Hilpolstein am kommenden Freitag in Berg versuchen wird, den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten.

Tore: 1:0 (39. Minute)

TV Hilpolstein: Klaus Hebele, Thomas Butz, Thomas Brandl, Michael Klefoth, Antonio Santoro, Siegfried Zeh, Stephan Harleß, Michael Allmannsberger, Claudius Witzel, Gerald Kobras, Karsten Feldhusen (Stefan Schuller, Martin Knichalla)