Trainingsauftakt JFG Rothsee-Süd

Mit knapp 165 Kindern und Jugendlichen geht die Juniorenfördergemeinschaft Rothsee Süd in die Saison 2014/15. Den Auftakt zum Trainingsbetrieb für das kommende Jahr übernahmen die D-Jugendlichen. D-Jugendkoordinator Markus Würth konnte dabei neben seinen 30 verbliebenen Jungs des Jahrgangs 2002 auch knapp 25 neue Kicker aus den drei Stammvereinen SF Hofstetten, TV Eckersmühlen und TV Hilpoltstein im Training in Hilpoltstein begrüßen. 2014_11_07_JFG_Auftakt

 

 

„Gerade im ersten Jahr JFG ist es notwendig die Kinder möglichst früh zusammen zu haben um das Kennenlernen untereinander zu fördern und sich einen Überblick über den Leistungsstand machen zu können“ so Würth, der sich wie sein Trainerteam auf die Herkules-Aufgabe freut die 4 D-Jugendmannschaften zu betreuen und sich zum Ziel gesetzt hat, die D-1 nach einem Jahr Kreisklasse wieder in die Kreisliga zu führen.
Hauptverantwortlich für die C-Jugend, die mit knapp 50 Spielern in 3 Mannschaften am Punktspielbetrieb teilnehmen wird und ebenfalls in Hilpoltstein trainiert, zeichnet in der kommenden Saison Rückkehrer Peter Czöppan. Czöppan der sich nach 2 Jahren beim TV Weissenburg wieder seinem Heimatverein anschloss hat es sich zusammen mit seinem Trainerteam zur Aufgabe gemacht hat, die gute Arbeit der vergangenen Jahre erfolgreich fortzuführen.
Er löst damit Stefan Strobel ab, der ab der kommenden Saison in die B-Jugend „aufsteigt“ und dort zusammen mit seinen Trainerkollegen knapp 40 Jugendliche betreut. „Nachdem es uns gelungen ist, den Spielerstamm in den vergangenen Jahren durchgehend konstant zu halten, können wir in diesem Jahr erstmals seit Gründung der JFG Rothsee drei B-Jugend-Teams zum Punktspielbetrieb melden“, so Strobel, der sich über eine rege Trainingsbeteiligung freut.
Auch bei der A-Jugend ergab sich ein Wechsel in der sportlichen Führung nachdem JFG-Urgestein Manni Kosmann eine sportliche Pause eingelegt hat. Mit Thomas Federer, der sich nach Engagements im Herrenbereich zum ersten Mal an eine Jugendmannschaft wagt, konnte ein adäquater Ersatz gefunden werden. Federer trainiert mit der A-Jugend ebenso wie die B-Jugend in Hofstetten und kann auf knapp 20 Spieler zurückgreifen.
Der Vorstandsschaft der JFG unter Leitung von Klaus Stöhr und Udo Wehrmann ist es damit gelungen, erstmals seit Gründung im Jahr 2010 elf Mannschaften in den Punktspielbetrieb zu schicken. „Wir sind betreuerseitig hervorragend aufgestellt. Für alle Teams stehen sehr gut ausgebildete und hochmotivierte Trainer zur Verfügung so Stöhr, der betont, dass die JFG-Rothsee Süd natürlich auch 2014/15 ihrem Motto treu bleibt, „Fussball für Jeden“ anzubieten. „Bei uns kommen sowohl Kinder auf ihre Kosten, die einfach Spaß am Spiel haben wollen als auch solche, die sportlich weiterkommen wollen und in einer ambitionierten Truppe kicken möchten!“
Weitere Infos zur JFG Rothsee Süd unter www.jfg-rothseesued.de.