A-Klasse: SV Burgsalach – TV Hip II. 3:0

Mit einer ärgerlichen Niederlage im Gepäck kehrte die zweite Mannschaft des TV Hilpoltstein am Sonntagabend vom Kellerduell aus Burgsalach zurück. In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel zeigten sich die Hausherren in den entscheidenden Situationen abgeklärter und kämpferisch stärker und siegten so verdient mit 3:0.


Abteilungsleiter Siegfried Zeh vertrat den verhinderten Uli Schneider als Trainer der Hilpoltsteiner Reserve und er stellte seine Mannschaft offensiv ein. Gleich in den ersten Minuten drückten die Gäste den SV weit in die eigene Hälfte, doch sowohl Stefan Bönisch wie auch Zeh scheiterten mit ihren Versuchen. Nach gut fünf Minuten fanden auch die Gastgeber in die Partie und suchten ihr Heil in schnell und zielstrebig vorgetragenen Gegenstößen über die Außen. Hilpoltstein zeigte die spielerisch bessere Anlage, kam aber kaum mehr gefährlich vor das von Kai Häupler gehütete TV-Tor. Florian Wittmann verfehlte mit einem Schuss aus knapp 30 Metern das Burgsalacher Gehäuse nur knapp und quasi im Gegenstoß überlief ein SV-Angreifer seinen Gegenspieler, flankte scharf in den Strafraum, wo Häupler den Ball nur noch ablenken konnte und ein Burgsalacher Angreifer zum 1:0 abstaubte. Es folgte die beste Phase der Gastgeber, die nun das Spiel kontrollierten und das 2:0 nachlegten als die Burgstädter nach einer Freistoßflanke den Ball bei mehreren Versuchen nicht aus dem eigenen Strafraum befördern konnten und am Ende ein SV-Stürmer entschlossen einschoss.
Nach dem Wechsel übernahmen wieder die Gäste die Initiative. Wittmann zirkelte einen Freistoß um die Mauer herum, doch der Ball knallte gegen das Lattenkreuz. Auf der anderen Seite konnte Häupler einen Freistoß der Hausherren nur nach vorn abwehren, wo erneut ein SV-Angreifer entschlossen in die Flugbahn preschte und zum 3:0 verwandelte.
Die Gäste bemühten sich nun verzeifelt, um den Anschlusstreffer, doch zunächst verweigerte der Unparteiische Zeh einen Strafstoß als dieser im Sechzehnmeterraum umgestoßen wurde und als Michael Klefoth den Ball durch die Beine des Burgsalacher Torhüters spitzelte, kratzte ein Verteidiger diesen im letzten Moment von der Linie. Kurz vor Schluss konnte der SV-Torhüter dann auch noch einen Kopfball von Marco Schneider aus dem Torwinkel fischen und sicherte seiner Mannschaft so das zu Null.
Die Situation im Tabellenkeller der A-Klasse ist somit extrem spannend, denn die letzten 6 Mannschaften trennt jeweils nur ein einziger Punkt voneinander.

Tore: 1:0 (22. Minute), 2:0 (38.), 3:0 (51.)

TV Hilpoltstein: Kai Häupler, Lukas Wittmann, Michael Zerkiebel, Michael Klefoth, Andreas Greiner, Siegfried Zeh, Simon Herzog, Stefan Bönisch, Patrick Lang, Florian Wittmann, Marco Schneider (Philipp Hoch, Paul Greiner, Markus Leitner)