KL Senioren-A: FSV Berngau – TV HIP 2:0

Wie schon in den vergangenen Jahren gab es für die Hilpoltsteiner AH beim Duell der beiden Spitzenmannschaften des letzten Jahres gegen den Kreismeister FSV Berngau nichts zu ernten.
Anders als in den letzten Duellen war das Spiel von Freitagabend ein äußerst unterhaltsames Match zweier Mannschaften auf Augenhöhe, das die Gastgeber am Ende durch zwei Distanzschüsse für sich entscheiden konnten.

Das Hilpoltsteiner Trainerduo Stefan Regensburger und Gerald Kobras hatte sich für diese Partie ein paar neue Ideen ausgedacht. So rutschten die etatmäßigen Offensivkräfte Kobras und Markus Bayer in die Innenverteidigung und das gesamte Team präsentierte sich in der Defensivarbeit äußerst kompakt. Aus dieser eng gestaffelten Grundaufstellung gelang es den Burgstädtern zunächst, das Spiel zu kontrollieren und mit den Offensivkräften Robert Weichenmeier, Karsten Feldhusen und Erik Bergner schnelle Gegenstöße zu initiieren. Diese blieben anfangs fruchtlos und als Stephan Harleß allein vor dem Berngauer Tor freigespielt wurde, entschied der Unparteiische zum Entsetzen der Gäste auf Abseits.

Auf der anderen Seite wurde Richard Wittmann im Hilpoltsteiner Tor nur einmal ernsthaft geprüft und konnte den Schuss aus der Distanz zur Seite abwehren. Danach waren wieder die Mittelfranken am Zug. Harleß verfehlte mit einem Distanzschuss das Tor des FSV und Siegfried Zeh hatte bei seinem Abschluss im Berngauer Strafraum ebenfalls kein Schussglück. Acht Minuten vor der Halbzeit hatte der amtierende Meister dann Glück als ein stramm getretener Freistoß von Weichenmeier noch leicht abgefälscht wurde und an die Latte krachte. Den Gastgebern gehörten dann die Schlussminuten des ersten Durchgangs, in denen Volker Kraft mit zwei Distanzschüssen dem TV-Tor gefährlich nahe kam.

Nach dem Wechsel übernahm Berngau zusehends die Spielkontrolle, doch der TV blieb zunächst mit Kontern gefährlich. Eine sehenswerte Kombination über Zeh und Stefan Schuller landete vor dem Berngauer Tor, wo Bergner den Ball nur um Zentimeter verpasste. Auf der Gegenseite machten die Oberpfälzer mehr und mehr Druck, kamen dem Tor aber weiterhin nur mit Fernschüssen nahe. In der 65. Minute brachte einer dieser Distanzschüsse die Führung für den Tabellenzweiten, als der Ball von einem TV-Spieler noch abgefälscht und so für Wittmann unerreichbar wurde. Hilpoltstein spielte auch nach dem Rückstand weiter gut organisiert, doch gelang es gegen den immer stärker werdenden Wind kaum noch, Torchancen zu kreieren. Effektiver zeigte sich die Heimmannschaft für die Kraft einen Freistoß aus 26 Metern zum 2:0 Endstand nutzte.

Kurioserweise sieht der Kreisligaspielplan bereits für den nächsten Freitag das Rückspiel dieser beiden Mannschaften in Hilpoltstein vor.

 

Tore: 1:0 (65. Minute), 2:0 (79.)

TV Hilpoltstein: Richard Wittmann, Thomas Butz, Gerald Kobras, Markus Bayer, Michael Klefoth, Siegfried Zeh, Stephan Harleß, Michael Allmannsberger, Karsten Feldhusen, Robert Weichenmeier, Erik Bergner (Stefan Schuller, Antonio Santoro)