Kreisliga: TV Hip – TSV Meckenhausen 2:0

TV Hilpoltstein siegt mit 2:0 im Stadtderby

An einem sonnigen Sonntagnachmittag fand das Stadtderby zwischen dem gastgebendem TV Hilpoltstein und dem TSV Meckenhausen vor einer Kulisse von rund 300 begeisterten Zuschauern statt.Beide Teams hatten sich für das mit Spannung erwartetem Kreisligaderby viel vorgenommen und kämpften von Beginn an aufopferungsvoll. Als Resultat daraus ergab sich ein recht zerfahrenes Spiel über die gesamte Dauer von 90 Minuten. Dem Spielverlauf entsprechend dauerte es bis zur 36. Minute, als sich die erste nennenswerte Chance des Derbys für die Hausherren auftat. Schneider setzte sich gekonnt durch die Mitte durch, scheiterte jedoch am lange stehen gebliebenen Gästekeeper. Aufgrund der wenigen Torgelegenheiten ging man auch folgerichtig mit 0:0 in die Pause.
Der TV-Trainer Stefan Albrecht schien in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden zu haben, da die Burgstädter wesentlich agiler aus der Kabine kamen. Andreas Häusler erzielte das vermeintliche 1:0, was jedoch vom gut leitenden Schiedsrichtergespann durch eine richtige Abseitsentscheidung zurückgepfiffen wurde. Hilpoltstein nahm danach endgültig das Heft in die Hand und drängte auf die Führung. In der 68. Minute war es dann soweit Julian Schmidpeter setzte gekonnt selbst nach, um kurvte den Torwart und schob den Ball trocken zum 1:0 für den amtierenden Stadtmeister ein. In der Folgezeit wieder das gleiche Bild wie in Halbzeit eins, Hilpoltstein kämpferisch stark und Meckenhausen ideenlos. Die Rascher-Elf wusste nur mit Freistößen ihres Spielertrainers Gefahr zu versprühen. Es dauerte bis zur 81. Spielminute, als der TV wieder einen schönen Angriff nach vorne trug, der von Daniel Schmitz mit einem überlegten Heber über den herausgeeilten TSV-Torwart eiskalt zum vorentscheidenden 2:0 vollendet wurde, was gleichzeitig den Endstand der Partie bedeutete.
Gesamt gesehen war das Stadtderby eine zerfahrene Partie, in der der TV Hilpoltstein einfach durch seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Kasten zu überzeugen wusste und so als verdienter Sieger vom Platz ging.
TV Hilpoltstein: Gaukler, Kobras, Herzog, Großbeck, Forster, Schmidpeter, Hauber, Thiel, Häusler, Kotschak, Schneider (Schmitz, Harrer, Wittmann)
TSV Meckenhausen: Lukas, Gerngroß, Dess, Bürner, Rögelein, Schmidmeier, Bogner S., Bogner J., Hamperl, Rascher, Riehl (Dotzer, Omac, Hudak, Hoffmann)