Bezirksrunde Senioren-A: Hajduk Nürnberg – TV HIP 3:2

Mit einer knappen aber letztendlich verdienten Niederlage beim Nürnberger Kreismeister Hajduk Nürnberg starteten die Senioren-A des TV Hilpoltstein am Samstagabend in ihre Freiluftsaison. Durch den zweiten Platz in der Kreisliga qualifizierten sich die Burgstädter erstmals für die Bezirksrunde, die zwischen 6 Mannschaften ausgespielt wird.

Das Team des Trainergespanns Gerald Kobras und Stefan Regensburger reiste mit lediglich 12 Spielern an und fand auf dem ungewohnten Kunstrasen nur schwer in die Partie. Die technisch beschlagenen Kicker von Hajduk ließen Ball und Gegner laufen und kontrollierten so das Geschehen. Die erste echte Torchance des Spiels hatte dann aber der TV als Siegfried Feuerstein einen Konter der Gäste mit einem Heber abschloss, der aber zu kurz geriet. Auf der anderen Seite sorgte ein Freistoß aus 19 Metern an den Hilpoltsteiner Querbalken für erste Gefahr. Wiederum Feuerstein hatte per Kopf die Gelegenheit zur Führung, doch ging der Ball über das Tor.

Nach einem Zweikampf des Nürnberger Mittelstürmers mit Hilpoltsteins Torhüter Andreas Raum entschied der Schiedsrichter zum Entsetzen der Gäste auf Strafstoß, den Hajduk sicher zur Führung nutzte (30. Minute). Nur vier Minuten später fiel das 2:0 per direkt verwandeltem Eckstoß, der die gesamte TV-Hintermannschaft überraschte.

Nach dem Seitenwechsel traten die Gäste wie verwandelt auf. Sie setzten die Spieler aus der Frankenmetropole schon weit in deren Hälfte unter Druck und spielten bei eigenem Ballbesitz mit ansehnlichen Stafetten nach vorn. So ergab sich nur zwei Minuten nach der Halbzeit eine großartige Chance für TV-Torjäger Kobras, dessen Abschluss aus 14 Metern aber über das Tor ging. Nach ungefähr einer Viertelstunde hatten die Nürnberger Hilpoltsteins Drangphase schadlos überstanden und übernahmen nun selbst wieder das Kommando. Schon kurz darauf fiel ein dritter Treffer, dem der Unparteiische aber die Anerkennung versagte, da zwei Bälle zeitgleich auf dem Feld waren. Doch nur eine Minute später konterte Hajduk gekonnt und zielstrebig und der Nürnberger Angreifer schloss überlegt zum 3:0 ab.

In der Folge plätscherte das Spiel dahin, ehe Stephan Harleß mit einem direkten Freistoßtreffer aus 27 Metern sein Team noch einmal aufweckte (83. Minute). Nur zwei Zeigerumdrehungen später krönte Debütant Thomas Brandl seine engagierte Leistung mit dem 2:3 Anschlusstreffer. In der Schlussphase bemühten sich die Gäste um den Ausgleich, doch gelang es ihnen nicht mehr, eine klare Torchance heraus zu spielen.

Am kommenden Freitag startet das Team mit einem Heimspiel gegen den BSC Woffenbach in die neue Kreisligasaison.

Tore: 1:0 (30. Minute), 2:0 (34.), 3:0 (64.), 3:1 Stephan Harleß (83.), 3:2 Thomas Brandl (85.)

TV Hilpoltstein: Andreas Raum, Stefan Regensburger, Michael Allmannsberger, Antonio Santoro, Thomas Brandl, Stephan Harleß, Siegfried Zeh, Michael Klefoth, Gerald Kobras, Robert Weichenmeier, Siegfried Feuerstein, (Martin Knichalla)