TV HIP Senioren Vierter bei Hallenkreismeisterschaft

Am Freitagabend wurde in Neumarkt die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft mit acht Teams ausgetragen. Die TV Senioren starteten in der Gruppe B, die sie mit drei Siegen in drei Spielen souverän für sich entscheiden konnten.

Obwohl die Mannschaft von Gerald Kobras nur zu acht antrat, zeigte sie sich sehr engagiert und bezwang den SV Pölling im ersten Spiel mit Toren von Michael Klefoth und Karsten Feldhusen mit 2:1. Der TSV Wolfstein war Gegner im zweiten Spiel und der TV zeigte über die gesamten 12 Minuten Spielzeit eine bärenstarke Vorstellung. Den 5:2 Endstand besorgten die Treffer von 2x Klefoth, Siegfried Feuerstein, Siegfried Zeh und Stephan Harleß. Im abschließenden Gruppenspiel trafen die Burgstädter auf den SV Rasch, der lange ein 0:0 hielt. Drei späte Treffer von Feldhusen, Harleß und Feuerstein bewahrten die blütenreine Weste der TV-Senioren.

Die anderen Gruppengegner bezwangen sich alle gegenseitig, sodass am Ende alle drei Teams 3 Punkte auf der Habenseite hatten. Der SV Pölling wies das beste Torverhältnis auf und folgte dem TV Hilpoltstein ins Halbfinale. In der Gruppe A setzten sich der SV Ochenbruck und der FSV Berngau gegen Altdorf und Woffenbach durch.

Das Duell Berngau gegen Hilpoltstein hatte im letzten Kreisligaspiel im Herbst elektrisiert als beide Teams punktgleich auf Rang 1 und 2 lagen. Die Oberpfälzer gewannen im Oktober 2:1 und verteidigten ihren Kreisligatitel. Auch im Halbfinale der Hallenkreismeisterschaft hatte das Team aus Berngau die Nase vorn und gewann deutlich mit 4:0. Das andere Halbfinale konnte in der regulären Spielzeit nicht entschieden werden und der SV Pölling erreichte durch einen Sieg im Siebenmeterschießen überraschend das Finale und sicherte sich somit das Ticket für die Bezirksmeisterschaft am kommenden Samstag.

Im Siebenmeterschießen um Platz drei trafen Klefoth und Kobras für den TV Hilpoltstein, ehe Harleß und Feldhusen am gut reagierenden Ochenbrucker Schlussmann scheiterten, während alle TSV Schützen dem Hilpoltsteiner Torhüter Andreas Raum keine Abwehrchance ließen. Das Finale konnte der FSV Berngau durch einen später Treffer mit 2:1 für sich entscheiden und ist nun sowohl auf dem Feld als auch in der Halle amtierender Kreismeister.

TV Hilpoltstein: Andreas Raum, Michael Allmannsberger, Siegfried Zeh (1 Treffer), Michael Klefoth (3), Stephan Harleß (2), Gerald Kobras, Siegfried Feuerstein (2), Karsten Feldhusen (2)