Kreisliga: TV Hip – DJK SV Berg 0:0

In einem auch auf Grund der widrigen Platz-und Wetterverhältnisse zerfahrenem Spiel trennten sich beide Mannschaften verdientermaßen mit 0:0

In der 1. Hälfte erzeugte zuerst Berg mehr Torgefahr, jedoch wurden sie zwei Mal in aussichtreicher Position zu Recht wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. Nach einem Eckball war es dann wirklich brenzlig vor dem Hilpoltsteiner Tor, doch der Berger Abwehrspieler köpfte knapp über die Latte. Hilpoltstein hatte zwar mehr Ballbesitz, kam aber nie zwingend vor das Tor der Gäste. Lediglich Kobras scheiterte 2 Mal mit Freistößen aus ca. 25m am Keeper der DJK Berg. So ging man torlos in die Kabine, was vor allem an der harmlosen Offensive der Gastgeber lag.

In Hälfte 2 zeigte sich wieder dasselbe Spiel. Hilpoltstein kontrollierte das Spiel, hatte deutlich mehr Ballbesitz aber fand kein Mittel gegen die defensiv gut stehende Truppe aus dem Neumarkter Vorort. So waren Fernschüsse von Forster und Wittmann Florian die einzigen Akzente nach vorne, welche aber am Ende doch zu ungefährlich waren. Berg hatte in der 73. Minute ebenfalls in Form eines Fernschusses die Möglichkeit auf den Führungstreffer, doch Torwart Knoll, der sein 1. Kreisligaspiel für den TV bestritt, konnte sicher zur Ecke klären. Und dann ergab sich doch noch in der 85. Minute die große Chance auf den Siegtreffer für die Burgherren. Nach einer zu unrecht gegebenen Ecke für den TV bekam Berg den Ball nicht aus dem 16er und Weichenmeier zirkelte den Ball ins obere rechte Toreck. Doch der Berger Spieler fing den Ball auf der Linie, da der Linienrichter gefährliches Spiel auf Grund eines hohen Beines gesehen haben wollte. Diese Entscheidung war äußerst unverständlich, vor allem da der Schiedsrichter unmittelbar daneben stand und weiterspielen lies. So wurde das Handspiel auf der Linie schließlich nicht geahndet und es blieb beim torlosen Unentschieden. Auch der letzte Torschuss von den Gastgebern fand leider nicht den Weg ins Tor, der Torwart ließ den Schuss zwar durch die Hände rutschen, aber er landete nur auf dem Tornetz.

TV Hip: Knoll, Brandl, Forster, Albrecht, Kobras, Schmidpeter, Herzog, Kotschak, Thiel, Wittmann F., Häusler (Wittmann P., Schmitz, Weichenmeier)