A-Klasse: SF Hofstetten – TV Hip II 2:5

Das Stadtderby begann mit einem Knaller, als Christian Engerling aus 14 Metern abzog und TV-Keeper Tobias Knoll den Ball noch ans Lattenkreuz lenkte. Es sollte beste Chance der Sportfreunde für lange Zeit bleiben, denn danach spielte nur die Kreisliga-Reserve und ging auch schon nach sechs Minuten durch ein Eigentor in Führung.SF-Verteidiger Daniel Böhmer beförderte eine scharfe Hereingabe ins eigene Netz. Geschockt vom frühen Rückstand erholte sich Hofstetten nicht mehr richtig. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte erhöhte Gerald Kobras auf 2:0. Wer ein Aufbäumen der Egerer-Elf nach dem Seitenwechsel erwartet hatte, wurde enttäuscht. Stattdessen legten die Gäste noch zwei Treffer nach. Erst versenkte Siegfried Feuerstein einen Abpraller, dann zog Christoph Herzog von der Strafraumkante unhaltbar für Christopher Harms ab. Erst nach dem 0:4 wachten die Sportfreunde auf. Zu mehr als Ergebniskorrektur reichte es aber nicht mehr. Engerling erzielte nach Pass von Josef Seitz das 1:4, und nachdem Patrick Lang nur Sekunden nach seiner Einwechslung auf 5:1 für Hilpoltstein II erhöhte, traf Stefan Wohlfahrt kurz vor Schluss noch zum 2:5-Endstand.

SF Hofstetten: Christopher Harms, Daniel Böhmer, Josef Seitz, Matthias Reiter, Sebastian Stark, Patrick Hiemer, Stefan Wohlfahrt, Anton Seitz, Daniel Frohnert, Christian Engerling, Mandes Großbeck (Markus Albrecht, Moritz Hübner, Tobias Wendler).

TV Hilpoltstein II: Tobias Knoll, Andreas Greiner, Michael Zerkiebel, Rolf Bota, Philip Hoch, Siegfried Zeh, Patrick Hauber, Paul Greiner, Siegfried Feuerstein, Gerald Kobras, Christoph Herzog (Yabello Kassa Eba, Patrick Lang, Daniel Schwarz).